Allgemeines Versicherungsvertragsrecht by Karl Sieg PDF

By Karl Sieg

ISBN-10: 3409474161

ISBN-13: 9783409474160

ISBN-10: 3663138380

ISBN-13: 9783663138389

Der Verfasser ist auch in der three. Auflage seiner bewährten Ausführungen dem Anliegen gerecht geworden, die spröde Materie der Vorschriften für sämtliche Versicherungszweige didaktisch aufzubereiten und durch eine übersichtliche Gliederung des Stoffes leichter zugänglich zu machen.

Show description

Read or Download Allgemeines Versicherungsvertragsrecht PDF

Best management science books

Ripple Effect: ?How Empowered Involvement Drives Word of by Martin Oetting PDF

Conventional advertisements is suffering, whereas observe of mouth - the main relied on resource of product info - is increasing into solely new dimensions on the internet. For greater than sixty years, students were gaining knowledge of note of mouth, but strangely few have investigated tips on how to stimulate it. This e-book seeks to shut that hole.

Get Managing Creativity in Science and Hi-Tech PDF

Addressing the problems designated to managers of artistic technical employees, this advisor displays not just Ronald Kay’s lengthy event gazing and educating profitable administration options, but in addition treats the increasing demanding situations as a result of more and more globally-based initiatives and employees. As earlier than, Kay’s advisor is helping readers to organize themselves, graduate scholars and others to appreciate and enhance their managerial talents and covers such functional, but occasionally ignored, steps reminiscent of: person and workforce habit of inventive  technical employees; handling their very own and others’ R&D initiatives; hiring, comparing and compensating technical employees; R&D proposals and administrative services; and shows, conferences and organizational tradition.

Wer dient, verdient!: Die Service-Strategie für by Vinzenz Baldus PDF

Vinzenz Baldus, Industriekaufmann, Fachkaufmann advertising und Betriebswirt, warfare mehrere jahre Vertriebsleiter bei Rastal, danach geschäftsführender Gesellschafter der Abresch, Jösch & Baldus Werbeagentur. Sei 1987 ist er selbständig mit einer Spezialagentur für carrier- und Social advertising. Zu seinen Kunden zählen u.

Download e-book for kindle: Online Channel Integration: Value Creation and Customer by Jochen Binder

This present day, so much corporations hire on-line and offline distribution channels. shoppers mix either channels for info seek and buy. in spite of the fact that, researchers and practitioners are nonetheless missing perception about the production of extra purchaser price, by way of a continuing buy adventure, through combining the web and offline channels.

Additional info for Allgemeines Versicherungsvertragsrecht

Sample text

Aktiven- und Passivenversicherung Die Schadensversicherung hat es nach § 1 Abs. 1 VVG mit dem Ersatz von Vermögensschäden zu tun. Ein Vermögensschaden tritt ein, wenn entweder die Aktiven einer Person vermindert oder die Passiven erhöht sind. Tritt ein solcher Schaden infolge Verwirklichung einer Gefahr ein, so kann man sich dagegen versichern. Während nach § 249 Satz 1 BGB im sonstigen Zivilrecht der Schadensersatzpflichtige den gesamten verursachten Vermögensschaden ersetzen muß (Differenzschadenprinzip), muß im Versicherungsbereich der Schadensersatz aus risikotechnischen Gründen genau begrenzt werden, man versichert sich gegen die Beeinträchtigung ganz bestimmter Aktiven, gegen die Entstehung ganz bestimmter Passiven (Einzelschadensprinzip des Versicherungsvertragsrechts).

Während nach § 249 Satz 1 BGB im sonstigen Zivilrecht der Schadensersatzpflichtige den gesamten verursachten Vermögensschaden ersetzen muß (Differenzschadenprinzip), muß im Versicherungsbereich der Schadensersatz aus risikotechnischen Gründen genau begrenzt werden, man versichert sich gegen die Beeinträchtigung ganz bestimmter Aktiven, gegen die Entstehung ganz bestimmter Passiven (Einzelschadensprinzip des Versicherungsvertragsrechts). Läßt die versicherte Gefahr die Beeinträchtigung eines bestimmten Aktivums befürchten, so spricht man von Aktivenversicherung, läßt sie die Entstehung eines bestimmten Passivums befürchten, so spricht man von Passivenversicherung.

1 Satz 1 V AG). Ein kleinerer Gegenseitigkeitsvereinist stets ein "reiner Verein"(§ 53 Abs. 1 Satz 2 VAG). Versicherer 47 Zu aa) und bb) Mittelaufbringung Was die Mittelaufbringung anlangt, so kennt die Aktiengesellschaft feste Prämien, der Gegenseitigkeitsverein kann bei seinen Mitgliedern entweder nachträgliche Umlagen oder Vorbeiträge erheben. Die Vorbeiträge werden korrigiert durch Nachschüsse (die satzungsgemäß begrenzt oder ausgeschlossen werden dürfen) bzw. durch Kürzung der Versicherungsansprüche einerseits oder durch Überschußverteilung andererseits.

Download PDF sample

Allgemeines Versicherungsvertragsrecht by Karl Sieg


by Jason
4.4

Rated 4.79 of 5 – based on 32 votes